Bild: Steine

Termine für Stiftungen

Termine - Stiftungen

Mai 2018

03.05.2018 - Münster - Seminar Gemeinnützige Vereine und Stiftungen setzen drei Arten von Mitarbeitern ein: ehrenamtliche Mitarbeiter, Arbeitnehmer und Honorarkräfte. Schon bei der Eingruppierung in die zutreffende „Mitarbeitergruppe” unterlaufen Vereinen und Stiftungen zahlreiche Fehler. Seit 2015 ist der ehrenamtliche Mitarbeiter für gemeinnützige Körperschaften noch interessanter, da die Vergütung „ehrenamtlich Tätiger” gemäß § 22 Abs. 3 MiLoG nicht vom Mindestlohngesetz geregelt wird.
17.05.2018 - Münster - Seminar Unternehmen im Gesundheitssektor erheben und verarbeiten im Rahmen ihrer Geschäftstätigkeit eine Vielzahl von hochkritischen, personenbezogenen Daten. Aufgrund der zunehmenden Abbildung von Geschäftsprozessen in EDV-Systemen erhält die IT eine große Bedeutung.

Juni 2018

19.06.2018 - Münster - Seminar Für viele steuerbegünstigte Körperschaften haben sich in den letzten Jahren die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen deutlich verschlechtert. Durch die Niedrigzinsphase, sich verschärfenden Wettbewerb, eine restriktive Gesetzgebung und den teilweisen Rückzug der öffentlichen Hand aus der Finanzierung sozialer Belange geraten viele steuerbegünstigte Einrichtungen in wirtschaftliche Bedrängnis.
19.06.2018 - Münster - Seminar Seit dem Inkrafttreten des GKV-Versorgungsstärkungsgesetzes im Jahr 2015 kann ein MVZ auch mit Ärzten desselben Fachgebietes betrieben werden. Das Bundessozialgericht hat mit Urteil vom 04.05.2016 die Nachbesetzung von Arztstellen im MVZ erheblich erschwert, indem es eine mindestens dreijährige Anstellung des Arztes im MVZ nach dessen Zulassungsverzicht fordert.
21.06.2018 - Münster - Seminar Für steuerbegünstigte Einrichtungen wird die Beantwortung der Frage, ob eine Leistungsbeziehung Umsatzsteuer auslöst oder umsatzsteuerfrei gestellt werden kann, immer wichtiger. Denn die Finanzverwaltung hinterfragt zunehmend kritisch die umsatzsteuerliche Behandlung von bisher nicht beanstandeten Leistungsbeziehungen.
26.06.2018 - Münster - Seminar Die Ansprüche an soziale Organisationen sind in den vergangenen Jahren deutlich gestiegen. Sie benötigen die Definition einer wirkungsvollen Strategie und sind mit dem Einsatz von geeigneten Managementinstrumenten erfolgreich.
28.06.2018 - Münster - Seminar Für den wirtschaftlichen Erfolg als auch für die Leistungsqualität entfaltet der effektive Personaleinsatz die größte Wirkung. Insbesondere die ersten Erfahrungen mit den Neuerungen durch das PSG II (auch in Verbindung mit der APG DVO) sowie die weiteren absehbaren Entwicklungen verdeutlichen die Relevanz und Dringlichkeit dieses Themas.

August 2018

21.08.2018 - 21.01.2018 - Münster - Seminar Kennen Sie das Gefühl, dass Ihnen die Zeit durch die Finger rinnt? Gestiegene Arbeitsanforderungen erfordern einen durchorganisierten Tag. Doch allzu oft erleben wir eine Fremdbestimmung, die jede Vorplanung zunichte macht. Wirklich jede?
30.08.2018 - München - Seminar
Kennen Sie das Gefühl, dass Ihnen die Zeit durch die Finger rinnt? Gestiegene Arbeitsanforderungen erfordern einen durchorganisierten Tag. Doch allzu oft erleben wir eine Fremdbestimmung, die jede Vorplanung zunichte macht. Wirklich jede?

September 2018

04.09.2018 - Münster - Seminar Die Unternehmen und Einrichtungen des Gesundheits- und Sozialbereichs müssen sich immer mehr mit verschärften Rahmenbedingungen der Finanzierung auseinandersetzen. Wirtschaftliche Schieflagen sind vor diesem Hintergrund keine Seltenheit mehr.
11.09.2018 - Münster - Seminar Nach dem Regierungswechsel in NRW hat der Gesetzgeber die gesetzlichen Grundlagen für die gesonderte Berechnung der Investitionskosten von Altenhilfeeinrichtungen in NRW durch das sog. „Entfesselungspaket I“ dahingehen angepasst, dass die zwischenzeitlich hohen Anforderungen an Buchhaltung und Rechnungswesen durch die neue Gesetzesformulierung nicht mehr so belastend für die Einrichtungen sind.
13.09.2018 - Münster - Seminar Der Wettbewerbsdruck bei Altenhilfeträgern ist groß. Die durch die Kostenträger gezahlten Pflegesätze sind nur noch bedingt auskömmlich. Zahlreiche Träger arbeiten defizitär. Vereinzelt mussten Alten­hilfeträger Anträge auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens stellen.
18.09.2018 - Münster - Seminar Die Europäische Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) wurde nach mehrjährigen Verhandlungen im Frühjahr 2016 verabschiedet und im Mai 2016 in Kraft gesetzt. Die Mitgliedstaaten sind aufgefordert, innerhalb einer zweijährigen Übergangszeit konkretisierende Bestimmungen in einzelnen Teilen auf den Weg zu bringen. In Deutschland wurde am 5. Juli 2017 das BDSG (neu) veröffentlicht, welches am 25. Mai 2018 in Kraft treten wird.
20.09.2018 - Münster - Seminar Streitigkeiten über die Beendigung von Arbeitsverhältnissen bilden den Hauptteil der arbeitsgerichtlichen Verfahren. Häufig wird jedoch die Beendigung von Arbeitsverhältnissen durch den Arbeitgeber nicht mit der gebotenen Sorgfalt vorbereitet. Dies führt dazu, dass eine Vielzahl von außerordentlichen sowie von ordentlichen Kündigungen unwirksam sind.
24.09.2018 - Münster - Seminar Die starke Abhängigkeit betrieblicher Prozesse von einer effizienten IT-Unterstützung verlangt ein integriertes Zusammenspiel von Anwendungen, Systemen und Infrastrukturobjekten (Schutzobjekte). Programme und erforderliche Hardware müssen den vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) formulierten Grundwert „Verfügbarkeit" erfüllen und eine auf die weiteren Grundwerte „Vertraulichkeit" und „Integrität" ausgelegte Datenhaltung erlauben.
25.09.2018 - Münster - Seminar Die umfassenden Rechte und Pflichten von Aufsichtsratsmitgliedern sind teilweise unbekannt. Ob und in welchem Umfang Aufsichtsratsmitglieder von kommunalen Krankenhäusern einer Verschwiegenheits­pflicht unterliegen, wird kontrovers diskutiert. Außerdem bestehen für Aufsichtsräte erhebliche Haftungs­gefahren.

November 2018

05.11.2018 - Münster - Seminar Der Gesundheits- und Sozialmarkt ist einem stetigen Wandel ausgesetzt. Die betreffenden Einrichtungen agieren in einem Umfeld, welches durch zunehmende Komplexität, abnehmende Reaktionszeiten sowie steigendem Kosten- und Wettbewerbsdruck gekennzeichnet ist. Risiken sind hierbei ein ständiger Begleiter.
06.11.2018 - Münster - Seminar BPG-Werkstättentag - aktuelle Entwicklungen im Sozialrecht - aktuelles aus dem Gemeinnützigkeits-, Umsatzsteuer- und Arbeitsrecht - Jahresabschluss der Werkstatt und Arbeitsergebnisrechnung
07.11.2018 - Münster - Seminar Viele Einrichtungen im sozialen Bereich, z. B. Krankenhäuser, Altenheime und dazugehörige Servicegesellschaften, schließen sich zu größeren Verbänden zusammen. Je nach Rechtsform und Größe kann sich aus diesen Zusammenschlüssen eine Verpflichtung zur Aufstellung eines Konzernabschlusses und eines Konzernlageberichtes ergeben.
08.11.2018 - Münster - Seminar Anfang Oktober 2014 hat die Landesregierung NRW das „Gesetz zur Entwicklung und Stärkung einer demographiefesten, teilhabeorientierten Infrastruktur und zur Weiterentwicklung und Sicherung der Qualität von Wohn- und Betreuungsangeboten für ältere Menschen, pflegebedürftige Menschen, Menschen mit Behinderung und ihre Angehörigen“ (GEPA NRW) verabschiedet, das im Oktober 2014 in Kraft getreten ist. In diesem Zusammenhang wurde auch die Verordnung zur Ausführung des Alten- und Pflegegesetzes NRW (APG DVO NRW) mit weitreichenden Änderungen bei den Investitionskosten in der stationären Altenhilfe in NRW in Kraft gesetzt.
13.11.2018 - Münster - Seminar Die Errichtung von Stiftungen ist trotz der aktuellen Niedrigzinsphase beliebt. Die Mehrzahl der rechtsfähigen Stiftungen des bürgerlichen Rechts wurde in den letzten 15 Jahren gegründet. Spätestens durch das Gesetz zur weiteren Stärkung des bürgerschaftlichen Engagements aus dem Jahr 2007 hat die Stiftungskultur einen zusätzlichen Schub erhalten.
15.11.2018 - Münster - Seminar Zahlreiche gemeinnützige Körperschaften beschäftigen in ihren Krankenhäusern, Altenhilfeeinrich­tungen, Werkstätten für behinderte Menschen, für ihre Fahr- und Mahlzeitendienste sowie in zahlreichen anderen Bereichen geringfügig Beschäftigte. Gemeinnützige Körperschaften können den Bereich der geringfügigen Beschäftigung mit dem Übungsleiterfreibetrag gemäß § 3 Nr. 26 EStG kombinieren.
19.11.2018 - Münster - Seminar Die einschneidende Reform des Arbeitnehmerüberlassungsgesetzes (AÜG) ist am 01.04.2017 in Kraft getreten. Mit der Gesetzesänderung will der Gesetzgeber dem Missbrauch von Leiharbeit und Werkverträgen entgegentreten und damit den Schutz der Leiharbeitnehmerinteressen verstärken.
20.11.2018 - Essen-Werden - Seminar Die einschneidende Reform des Arbeitnehmerüberlassungsgesetzes (AÜG) ist am 01.04.2017 in Kraft getreten. Mit der Gesetzesänderung will der Gesetzgeber dem Missbrauch von Leiharbeit und Werkverträgen entgegentreten und damit den Schutz der Leiharbeitnehmerinteressen verstärken.
22.11.2018 - Münster - Seminar Grundsätzlich ist eine weitere Verschärfung der Rahmenbedingungen für Einrichtungen des Gesundheitswesens festzustellen. Die nicht ausreichende Investitionsfinanzierung durch die Länder erzeugt insbesondere bei Krankenhäusern erhebliche Probleme. Ohne den Einsatz von Eigenmitteln oder eine entsprechende Darlehensfinanzierung ist in der heutigen Zeit eine Investitionstätigkeit kaum noch vorstellbar.
27.11.2018 - Münster - Seminar Gesellschaftliche und ökonomische Veränderungen haben die Organisation der sozialen Dienste und Einrichtungen hinsichtlich der Trägerstrukturen, der Geschäftsführung und der Tragweite wirtschaftlicher Entscheidungen wesentlich komplexer werden lassen. Die Anzahl der Einrichtungen in bestandsgefährdenen wirtschaftlichen Schieflagen steigt jährlich. Klare Aufsichtsstrukturen sind deshalb ein wichtiges Qualitätsmerkmal. Die katholischen Träger sozialer Einrichtungen stehen vor der Aufgabe, die Anforderungen an die internen Aufsichtsstrukturen und -gremien zu überdenken. Die bischöflichen Ordinariate wirken darauf hin, dass in allen Einrichtungen geeignete Aufsichtsstrukturen vorhanden sind.

Dezember 2018

06.12.2018 - Münster - Seminar Die Rechnungslegung ist für Pflegeeinrichtungen in mehrfacher Hinsicht von Bedeutung. Neben der Information der Gremien wie Kirchenvorstand, Gesellschafterversammlung und Kuratorium oder Aufsichtsrat fordern auch Banken, Aufsichtsbehörden und ggf. die Kostenträger Einblick in den Jahresabschluss. Kapitalgesellschaften müssen die Pflicht zur Offenlegung des Jahresabschlusses im Bundesanzeiger beachten. Der Jahresabschluss soll dabei ein zutreffendes Bild der Vermögens-, Finanz- und Ertragslage vermitteln.
sekretariat@bpg-muenster.de 004925148204-0 Nevinghoff 30
Münster
Nordrhein-Westfalen
48147
Deutschland