Bild: Steine

Unser Angebot für Altenhilfe

GEPA NRW - APG DVO NRW - Inhalte und Umsetzung

Ihre Ansprechpartner

Dipl.-Kfm. Reinhold Jucks
Dipl.-Kfm. Reinhold Jucks
Wirtschaftsprüfer / Steuerberater
0251 - 48204-15
r.jucks@bpg-muenster.de

Dipl.-Bw. (FH) Sven Homm
Dipl.-Bw. (FH) Sven Homm
Steuerberater / Prüfungsleiter
Geschäftsführer der
BPG Steuerberatungsgesellschaft

0251 - 48204-0
s.homm@bpg-muenster.de

Aktuelle Entwicklungen

08.11.2017

GEPA NRW / WTG NRW: Fristverlängerung für die Umsetzung der Einzelzimmerquote zugunsten der Kurzzeitpflege

Nach einem neuen Erlass ist nun in bestimmten Fällen eine Verlängerung der Frist für die Umsetzung der Einzelzimmerquote von 80 % möglich.

Lesen Sie den gesamten Artikel [hier].

 

17.10.2017

GEPA NRW: "Unechtes Mietmodell" wird als Mietmodell eingestuft

Die Landschaftsverbände haben ihre Vorgehensweise dahingehend geändert, dass zukünftig alle Einrichtungen als reine Mieteinrichtungen gelten, bei denen sämtliche genutzte Gebäude nicht dem Einrichtungsträger gehören, sondern von einem Dritten gemietet bzw. gepachtet sind.

Lesen Sie den gesamten Artikel [hier].

 

13.10.2017

GEPA NRW: Antragsverfahren 2018/2019 entbehrlich

Die Bescheide auf Festsetzung von Investitionskosten für das Festsetzungsverfahren 2016/2017 werden auch im Festsetzungsverfahren 2018/2019 fortgelten.

Lesen Sie den gesamten Artikel [hier].

 

05.10.2017

GEPA NRW / WTG NRW: Der Belegungsstopp wird kommen!

Minister Laumann kündigt an, dass Einrichtungen, die die Anforderungen des § 20 WTG NRW nicht erfüllen, mit einem Belegungsstopp rechnen müssen.

Lesen Sie den gesamten Artikel [hier].

 

01.09.2017

Altenheime werden von der Investitionskostenrefinanzierung "entfesselt"

Das Entfesselungspaket I bringt gravierende Änderungen für das GEPA NRW.

Lesen Sie den gesamten Artikel [hier].

 

31.08.2017

Behandlung von öffentlichen Zuschüssen durch die Landschaftsverbände

Die Landschaftsverbände behandeln öffentliche Zuschüsse auch in den Fällen anschaffungskostenmindernd, in denen es nicht zu erwarten wäre.

Lesen Sie den gesamten Artikel [hier].

 

28.08.2017

Vorschläge der Leistungserbringerverbände in NRW zur Umsetzung des APG NRW

In einem Positionspapier schlagen die Leistungserbringerverbände stationärer Pflegeeinrichtungen in NRW Übergangslösungen und Lösungsansätze vor.

Lesen Sie den gesamten Artikel [hier].

 

24.08.2017

Verschiebung der Antragsfristen für das neue Festsetzungsverfahren

Durch Allgemeinverfügung von 22. Juni 2017 wurden die Antragsfristen für das Festsetzungsverfahren 2018/2019 verschoben.

Lesen Sie den gesamten Artikel [hier].

 

04.07.2017

Umsetzung der Anforderungen des WTG NRW - Aktuelle Entwicklungen

Das Ministerium für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter (MGEPA) hat mit den WTG-Behörden ein Verfahren zum Umgang mt Einrichtungen abgestimmt, die die Anforderungen des § 20 WTG NRW (im Wesentlichen Einhaltung der 80 % Einzelzimmerquote) nicht zum Stichtag 31. Juli 2018 erfüllt haben und führt hierzu eine Abfrage durch.

Lesen Sie den gesamten Artikel [hier].

 

Widerspruch und Klage gegen Investitionskostenbescheide nach GEPA NRW

Prüfung Ihrer Investitionskostenbescheide

Mit Einführung des GEPA NRW hat der Gesetzgeber das Heim- und Pflegerecht grundlegend reformiert. Das Gesetz bietet große Chancen für die Verbesserung der Pflegequalität, stellt die Betreiber von stationären Altenhilfeeinrichtungen aber auch vor enorme Herausforderungen und schwer kalkulierbare Risiken, da mit dem GEPA NRW die Rechtsgrundlagen zur Finanzierung von Investitionsaufwendungen grundlegend geändert wurden.

Daher sollten Sie die Investitionskostenbescheide der Landschaftsverbände prüfen lassen und ggfls. hiergegen rechtliche Schritte (Widerspruchs- und Klageverfahren) einleiten. Für einen ersten Einstieg in die Thematik können Sie sich [hier] informieren.

Sprechen Sie uns an. Unsere Anwälte unterstützen Sie gerne mit ihrer langjährigen Erfahrung.

 

Unternehmensberatung für Altenhilfeeinrichtungen:

Verbesserung des operativen Ergebnisses (Betriebsergebnis I)

Mit der Einführung des GEPA NRW hat sich die Investitionskostenfinanzierung von stationären Altenhilfeeinrichtungen in NRW bedeutend verändert. Insbesondere die eingeführte Zweckbindung der zufließenden Investitionsmittel kann dazu führen, dass Jahresabschlüsse von Altenhilfeeinrichtungen in NRW zukünftig negativ ausfallen werden, sofern das operative Ergebnis ein Defizit aufweist und in der Vergangenheit durch Überschüsse im investiven Bereich ausgeglichen werden konnte.

Um wirtschaftliche Schieflagen aufgrund aufgezehrter Rücklagen oder fehlender freier Liquidität zu vermeiden, ist ein positives operatives Ergebnis (Betriebsergebnis I) zwingend zu erreichen. Gerne unterstützen wir Sie bei der Identifikation von Optimierungspotentialen und deren Umsetzung.

Einen ersten Überblick über mögliche Optimierungspotentiale und unsere Herangehensweise finden sie [hier].

 

Unsere aktuellen Seminare zum Thema GEPA:

Rechnungslegung und Buchführung nach APG DVO NRW
Grundlagenseminare zur Investitionskostenfinanzierung

Wir bieten Ihnen ständig Seminare zum Thema GEPA NRW zu aktuellen Themen. 

Alle Seminare aus dem Bereich 'Altenhilfe' und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie [hier].

 

 

Bild der Broschüre Reform der Investitionskostenfinanzierung für stationäre Altenhilfeeinrichtungen GEPA NRW

Download

Unser kostenloser Leitfaden für Sie:

Reform der Investitionskostenfinanzierung für stationäre Altenhilfeeinrichtungen

GEPA NRW

Mit einem Klick starten Sie den Download des Leitfadens (PDF-Datei).

 

 

Gesetzestexte

Gesetze- und Verordnungstexte des LandespflegerechtsBild der Broschüre Gesetze- und Verordnungstexte des Landespflegerechts NRW

Die Gesetze- und Verordnungstexte des Landespflegerechts NRW wurden vom
Ministerium für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter des Landes
Nordrhein-Westfalen in eine Broschüre zusammengefasst und können hier
heruntergeladen werden:

Download Gesetze- und Verordnungstexte (PDF-Datei).

Eine gedruckte Fassung kann direkt beim MGEPA bestellt werden:

https://broschueren.nordrheinwestfalendirekt.de/broschuerenservice/mgepa/das-landespflegerecht-nordrhein-westfalen/2058

 

GEPA NRW - APG DVO NRW

Weitere Artikel zum Thema auf unserer Website:

Ihre Ansprechpartner

Dipl.-Kfm. Reinhold Jucks
Dipl.-Kfm. Reinhold Jucks
Wirtschaftsprüfer / Steuerberater
0251 - 48204-15
r.jucks@bpg-muenster.de

Dipl.-Bw. (FH) Sven Homm
Dipl.-Bw. (FH) Sven Homm
Steuerberater / Prüfungsleiter
Geschäftsführer der
BPG Steuerberatungsgesellschaft

0251 - 48204-0
s.homm@bpg-muenster.de

sekretariat@bpg-muenster.de 004925148204-0 Nevinghoff 30
Münster
Nordrhein-Westfalen
48147
Deutschland