Bild: Steine

Erfahrung schafft Vertrauen

Grundsätze guter Finanzwirtschaft in deutschen (Erz-)Bistümern veröffentlicht

Im November 2021 hat der Verband der Diözesen Deutschlands im Auftrag der Deutschen Bischofskonferenz eine Handreichung zu Grundsätzen guter Finanzwirtschaft in deutschen (Erz-)Bistümern veröffentlicht.

Ihr Ansprechpartner

Rechtsanwalt Dr. Christian Staiber
Rechtsanwalt Dr. Christian Staiber
Rechtsanwalt / Fachanwalt für Handels-
und Gesellschaftsrecht

0251 - 48204-0
c.staiber@bpg-muenster.de

Am 11. November 2021 hat der Verband der Diözesen Deutschlands (VDD) im Auftrag der Deutsche Bischofskonferenz (DBK) die Publikation „Kirchliche Corporate Governance – Grundsätze guter Finanzwirtschaft in deutschen (Erz-)Bistümern“ veröffentlicht. Die Handreichung wendet sich primär an die (Erz-)Bistümer in Deutschland. Die in der Handreichung enthaltenen Erwägungen können jedoch auch Anregung und Orientierung für andere öffentlich-rechtliche Strukturen der verfassten Kirche und darüber hinaus sein.

In insgesamt 7 Kapiteln werden neben grundlegenden Strukturen von Leitung und Aufsicht auch konkrete Empfehlungen zur Ausgestaltung des internen Kontrollsystems, des Risiko- und Compliance-Managements und der Internen Revision gegeben und am Beispiel des Kapitalanlagemanagements und des Tax Compliance Managements erläutert. Die Handreichung greift Aspekte der Arbeitshilfe 182 – Soziale Einrichtungen in katholischer Trägerschaft und Aufsicht – speziell in Hinsicht auf die Finanzwirtschaft in deutschen (Erz-)Bistümern auf.

Das vom Vorsitzenden der Deutschen Bischofskonferenz bei der Veröffentlichung formulierte Ziel, dass katholische Einrichtungen hohen Standards an Organisationsführung, Aufsicht und Kontrolle genügen, erfordert, dass die Informationsschrift weithin Beachtung findet. Geschäftsführungs- und Aufsichtsorgane kirchlicher Rechtsträger sollten daher die Veröffentlichung der Handreichung zu kirchlicher Corporate Governance zum Anlass nehmen, die in ihrer Organisation bestehenden Verfahren und Regelungen im Licht der Handreichung zu überprüfen und ggf. Verbesserungspotentiale nutzen. Wir stehen Ihnen als Ansprechpartner gerne zur Verfügung.

Ihr Ansprechpartner

Rechtsanwalt Dr. Christian Staiber
Rechtsanwalt Dr. Christian Staiber
Rechtsanwalt / Fachanwalt für Handels-
und Gesellschaftsrecht

0251 - 48204-0
c.staiber@bpg-muenster.de

sekretariat@bpg-muenster.de 004925148204-0 Nevinghoff 30
Münster
Nordrhein-Westfalen
48147
Deutschland