Bild: Steine

Erfahrung schafft Vertrauen

NEU - INHOUSE-SEMINAR - Wirtschaftliche Aufsicht in der Behindertenhilfe - Best Practice für Aufsichtsräte -

Die Situation und Problemstellung

Gesellschaftliche und ökonomische Veränderungen haben die Organisation der sozialen Dienste und Einrichtungen hinsichtlich der Trägerstrukturen, der Geschäftsführung und der Tragweite wirtschaftlicher Entscheidungen wesentlich komplexer werden lassen. Immer wieder geraten Einrichtungen in eine wirtschaftliche Schieflage. Klare Aufsichtsstrukturen sind deshalb ein wichtiges Qualitätsmerkmal. Die Einrichtung trägereigener Aufsichtsstrukturen mit qualifizierten Aufsichtsräten erhöht die Zukunftsfähigkeit einer Einrichtung und verringert die Haftungsgefahren für haupt- und ehrenamtliche Organe.

Seminarziele

Ziel des Seminars ist es, den Teilnehmern die Aufgaben, Rechte und Pflichten von Aufsichtsratsmitgliedern zu vermitteln. Es wird dargestellt, inwieweit das Zusammenspiel zwischen Geschäftsführung und Aufsichtsrat die Zukunftsfähigkeit einer Einrichtung im Sinne einer Best-Practice-Lösung erhöhen kann.

Seminarinhalte

  • Grundzüge der Haftung der Organmitglieder
  • Aufsichtsgremien als "Qualitätsplus"
  • Aufgaben, Rechte und Pflichten von Aufsichtsgremien
  • Aufsichtsräte als Teil eines Compliance-Management- und Risikofrüherkennungssystems
  • Lösungsmöglichkeiten für effiziente und praxisnahe Aufsichtsstrukturen und Aufsichtsgremien

Zielgruppe

Geschäftsführer, Vorstände und Aufsichtsräte von Einrichtungen der Behindertenhilfe

Referent(en)

Jürgen Groteschulte
Dipl.-Kaufmann, Wirtschaftsprüfer, Steuerberater

Ort

bundesweit

Kosten

auf Anfrage

Termine

Auf Anfrage
sekretariat@bpg-muenster.de 004925148204-0 Nevinghoff 30
Münster
Nordrhein-Westfalen
48147
Deutschland