Bild: Steine

Erfahrung schafft Vertrauen

KHSG 2016 – Umsetzung der Qualitätsoffensive schreitet voran!

Ziel des Instituts für Qualitätssicherung und Transparenz im Gesundheitswesen (IQTiG) ist es, mithilfe von entsprechenden Indikatoren künftig Qualität bei der Krankenhausplanung fest zu verankern.

Ihr Ansprechpartner

Dipl.-Kfm. Andreas Kamp
Dipl.-Kfm. Andreas Kamp
Geschäftsführer der
BPG Unternehmensberatungsgesellschaft

0251 - 41832-0
a.kamp@bpg-muenster.de

 

Das Institut für Qualitätssicherung und Transparenz im Gesundheitswesen (IQTiG) wurde Ende 2014 auf Basis des § 137 a Abs. 1 SGB V vom Gemeinsamen Bundesausschuss (G-BA) gegründet. Seitdem wurde das Institut stufenweise aufgebaut, bis es Anfang 2016 seinen Betrieb aufgenommen hat. Das IQTiG soll unter anderem Qualitätsindikatoren als Grundlage für eine qualitätsorientierte Krankenhausplanung entwickeln, wie sie das zum 1. Januar 2016 in Kraft getretene Krankenhausstrukturgesetz (KHSG) vorsieht. Ziel ist es, mithilfe von entsprechenden Indikatoren künftig Qualität bei der Krankenhausplanung fest zu verankern. Hierbei steht zunächst ein Indikatoren-Set rund um die Patientengefährdung im Vordergrund, welches dann schrittweise erweitert werden soll. Krankenhäuser bzw. Krankenhausabteilungen, die diesen Indikatoren nicht entsprechen, werden nicht in den Krankenhausplan aufgenommen. Bis Ende August soll das IQTiG dem G-BA sein Konzept zu den Qualitätsindikatoren vorlegen, die die Bundesländer künftig für ihre Krankenhausplanung verwenden können. Außerdem sieht das KHSG eine Verknüpfung von Qualität und Vergütung (Pay for Performance) in Form von Zu- bzw. Abschlägen für gute bzw. schlechte Qualität vor. Wenn eine Einrichtung beispielsweise mehr als dreimal Abschläge aufgrund von Leistungsmängeln erhält, dürfen diese Leistungen nicht mehr finanziert und ggf. sogar aus dem Krankenhausplan gestrichen werden. Die hierfür notwendigen Bewertungskriterien werden bis zum Juni 2017 ebenfalls vom IQTiG entwickelt.

Am 26. April 2016 hat das IQTiG nun erstmals die eigene Qualitätsindikatoren-Datenbank – kurz QIDB – im Internet veröffentlicht. Diese Datenbank enthält detaillierte Informationen über alle vom IQTiG mittels Qualitätssicherungsverfahren ausgewerteten Indikatoren sowie deren Einsatzgebiete. Insgesamt umfasst die Datenbank 489 Qualitätskennzahlen, welche nun unter Angabe der Rechenregeln öffentlich zugänglich sind. Mit der Erstellung und Veröffentlichung der QIDB wird ein wesentlicher Beitrag zur Steigerung der Transparenz im Gesundheitswesen geleistet. Dies stellt einen bedeutenden Schritt in Richtung qualitätsorientierte Krankenhausplanung dar, welcher ebenfalls bessere Vergleichsmöglichkeiten im Rahmen der Qualitätssicherung schafft.

Es bleibt abzuwarten, inwieweit die Qualitätsindikatoren zukünftig Einfluss auf die Krankenhausplanung und Vergütung nehmen.  

Für weitere Fragen steht Ihnen die BPG Unternehmensberatung gerne als Ansprechpartner zur Verfügung.

Ihr Ansprechpartner

Dipl.-Kfm. Andreas Kamp
Dipl.-Kfm. Andreas Kamp
Geschäftsführer der
BPG Unternehmensberatungsgesellschaft

0251 - 41832-0
a.kamp@bpg-muenster.de

sekretariat@bpg-muenster.de 004925148204-0 Nevinghoff 30
Münster
Nordrhein-Westfalen
48147
Deutschland