Bild: Steine

Erfahrung schafft Vertrauen

Neue Krankenhauseinweisungs-Richtlinie in Kraft

Die vom Gemeinsamen Bundesausschuss (G-BA) beschlossene neue Richtlinie über die Verordnung von Krankenhausbehandlung ist am 29. April 2015 im Bundesanzeiger veröffentlicht worden.

Ihr Ansprechpartner

Rechtsanwältin Sylvia Köchling
Rechtsanwältin Sylvia Köchling
Fachanwältin für Medizinrecht
0251 - 48204-16
s.koechling@bpg-muenster.de

Der vom Gemeinsamen Bundesausschuss (G-BA) am 22. Januar 2015 gefasste Beschluss zur Neufassung der Richtlinie über die Verordnung von Krankenhausbehandlung (Krankenhauseinweisungs-Richtlinie/KE-RL) zur Regelung der Verordnung stationärer Krankenhausbehandlung durch Vertragsärzte ist vom Bundesgesundheitsministerium unverändert genehmigt worden und am Tag nach Veröffentlichung im Bundesanzeiger am 30. April 2015 in Kraft getreten.

Niedergelassene Vertragsärzte sollen danach künftig vor einer stationären Überweisung sämtliche ambulanten Behandlungsalternativen prüfen.

Für Vertragszahnärzte gilt die Richtlinie nicht.

Wesentliche Inhalte des Verordnungsformulars

Die Richtlinie schreibt vor, dass die Verordnung von stationärer Krankenhausbehandlung auf dem dafür vorgesehenen Vordruck (“Verordnung von Krankenhausbehandlung“) erfolgen soll und nur zulässig ist, wenn sich der behandelnde Vertragsarzt von dem Zustand des Patienten überzeugt und die Notwendigkeit einer stationären Behandlung festgestellt hat. Auf dem Verordnungsformular sind die Hauptdiagnose, die Nebendiagnosen und die Gründe für die stationäre Behandlung zu dokumentieren. Ferner sind auf dem Verordnungsformular in geeigneten Fällen auch die beiden nächsterreichbaren, für die vorgesehene Krankenhausbehandlung geeigneten Krankenhäuser anzugeben.

Die Krankenhauseinweisungs-Richtlinie sowie die tragenden Gründe zum Beschluss des G-BA stehen als Download auf der Internetseite des G-BA (www.g-ba.de) zur Verfügung.

Ihr Ansprechpartner

Rechtsanwältin Sylvia Köchling
Rechtsanwältin Sylvia Köchling
Fachanwältin für Medizinrecht
0251 - 48204-16
s.koechling@bpg-muenster.de

sekretariat@bpg-muenster.de 004925148204-0 Nevinghoff 30
Münster
Nordrhein-Westfalen
48147
Deutschland