Bild: Steine

Erfahrung schafft Vertrauen

Jahresabschluss der Werkstatt und Arbeitsergebnisrechnung, Controlling und Unternehmensführung in Einrichtungen der Behindertenhilfe sowie aktuelle Entwicklungen im Werkstattbereich

Seminarteil
Jahresabschluss der Werkstatt und Arbeitsergebnisrechnung

Anerkannte Werkstätten für behinderte Menschen müssen aufgrund § 12 Abs. 1 Werkstättenverordnung (WVO) nach kaufmännischen Gesichtspunkten Bücher führen, über eine Kostenstellenrechnung verfügen und einen Jahresabschluss aufstellen. Darüber hinaus ist das Arbeitsergebnis, seine Zusammensetzung im Einzelnen und seine Verwendung auszuweisen.

Hierzu hat das Institut der Wirtschaftsprüfer (IDW) den Rechnungslegungsstandard RS KHFA 2 erlassen und der Landschaftsverband Rheinland (LVR) einen Standard zur Ermittlung und Verwendung des Arbeitsergebnisses herausgegeben.

Das Seminar erläutert den Weg vom gesetzlichen Jahresabschluss hin zur Ermittlung und Verwendung des Arbeitsergebnisses sowie der Fortentwicklung der Abschreibungsrücklage unter Berücksichtigung der Verlautbarung des IDW und der Vorgaben des LVR und des LWL.

Seminarteil
Controlling und Unternehmensführung in Einrichtungen der Behindertenhilfe

In diesem Seminarteil werden Anforderungen an moderne Systeme des operativen Controllings und Be­richtswesens für eine effiziente Unternehmensführung unter Berücksichtigung zahlengestützter Entschei­dungsgrundlagen in der Eingliederungshilfe vorgestellt. Dabei wird insbesondere auf die grundlegende Ausgestaltung der internen Unternehmensrechnung als essentieller Baustein des Controllings einge­gangen. Der Seminarteil versetzt Sie in die Lage den Reifegrad Ihrer Systeme zu beurteilen und Ansätze zur Weiterentwicklung zu identifizieren, gerade unter der Berücksichtigung der neuen Refinanzierungs­systematik und der Verhandlung der Vergütungssätze.

Seminarteil
Aktuelle Entwicklungen im Werkstattbereich

Insbesondere die coronabedingten Entwicklungen in der Behindertenhilfe führen zu Sondereffekten, die wir versuchen, gemeinnützigkeitsrechtlich und steuerrechtlich einzuordnen sowie ihre Auswirkungen auf Jahresabschluss und Arbeitsergebnisrechnung aufzuzeigen.

Zielgruppe

Führungskräfte und Mitarbeiter/-innen des Rechnungswesens / Controllings von Einrichtungen der Behindertenhilfe bzw. WfbM

Referent(en)

Wigbert Kreis
Dipl.-Kaufmann, Steuerberater

Mario Sendrowski
Dipl.-Ökonom

Ort

Ärztekammer Westfalen-Lippe
Gartenstr. 210 - 214
48147 Münster

Kosten

260,- € zzgl. MwSt

Termine

01.12.2020
10:00 Uhr - 16:00 Uhr

Zur Anmeldung

Hier können Sie sich verbindlich für diese Veranstaltung anmelden:

sekretariat@bpg-muenster.de 004925148204-0 Nevinghoff 30
Münster
Nordrhein-Westfalen
48147
Deutschland