Bild: Steine

Erfahrung schafft Vertrauen

GEPA NRW: Umsetzung der Anforderungen APG DVO NRW- unter Berücksichtigung der Novellierung - an die Rechnungslegung und Buchführung - ZUSATZ -

Die maximale Anzahl der Teilnehmer/innen ist erreicht. HIER können Sie sich aber zur Warteliste anmelden.
Falls Sie in der Übersicht noch keine weiteren Termine finden, arbeiten wir gerade an der zeitnahen Umsetzung eines Zusatztermins.

Die Situation

Das Land NRW hat aufgrund von ergangenen Urteilen des Bundessozialgerichts die rechtlichen Grundlagen für eine gesonderte Berechnung der Investitionskosten von stationären und teilstationären Altenhilfeeinrichtungen (GEPA NRW / APG DVO NRW) in NRW im Jahr 2014 geändert. Aktuell soll nun im Laufe des Jahres 2020 die Novellierung der APG DVO NRW umgesetzt werden.

Die Anforderungen an Buchhaltung und Rechnungswesen sind nach Inkrafttreten des „Entfesselungspaket I“ geringer als in der ursprünglichen Gesetzesfassung aus dem Jahr 2014 formuliert. Wichtig ist jedoch weiterhin eine genaue Zuordnung von Aufwendungen zu den einzelnen Refinanzierungsbereichen, damit die relevanten Werte im Rahmen der regelmäßigen Festsetzungsbeantragung vorliegen. Zudem ist es empfehlenswert das Controlling dahingehend auszubauen, eine drohende Deckelung der Refinanzierungsmittel bei der regelmäßigen Neufestsetzung zu vermeiden. Besonderheiten ergeben sich zudem für die sog. Mietmodelle.

Mit unserem Seminar werden wir Ihnen ausgehend von den neuen gesetzlichen Grundlagen (insbesondere auch die von der Landesregierung erfolgte Novellierung des APG NRW und der APG DVO NRW) die Anpassungsmöglichkeiten und buchhalterischen Auswirkungen des GEPA NRW / APG DVO anhand von Beispielen darstellen und erläutern.

Seminarinhalte

  • Novellierung des APG NRW und der APG DVO NRW
  • Grundlagen und Begriffe der Refinanzierung (APG DVO kompakt)
  • Langfristiges Anlagevermögen vs. Sonstiges Anlagevermögen
  • Gebäude vs. Betriebsvorrichtung
  • Instandhaltung vs. Aktivierung (Anschaffungs- und Herstellungskosten)
  • Virtuelle Konten – Keine Abschaffung im Rahmen der Novellierung!
  • Einrichtung eines Investitionscontrollings
  • Anpassung der Buchhaltung
  • Nachkalkulation der Pflegesätze
  • Antragsverfahren PFAD.invest

Zielgruppe

Geschäftsführung von Pflegeeinrichtungen, Heimleitung, Mitarbeiter der Buchhaltung, Verwaltungsmitarbeiter

Referent(en)

Reinhold Jucks
Dipl.-Kaufmann, Wirtschaftsprüfer, Steuerberater

Sven Homm
Dipl.-Betriebswirt (FH), Wirtschaftsprüfer, Steuerberater

Ort

Ärztekammer Westfalen-Lippe
Gartenstr. 210 - 214
48147 Münster

Kosten

160,- € zzgl. MwSt

Termine

11.11.2021
09:30 Uhr - 13:00 Uhr

Zur Warteliste

Hier können Sie sich für die Warteliste dieser Veranstaltung anmelden:

sekretariat@bpg-muenster.de 004925148204-0 Nevinghoff 30
Münster
Nordrhein-Westfalen
48147
Deutschland